Monthly Archives: April 2010

Vitamalz – das Gute?

Am Wochenende habe ich einen Sechserträger Vitamalz gekauft. Dachte ich zumindest. Beim näheren hinsehen, man glaubt es kaum, erkenne ich eine Haake-Beck Bierflasche. Ob sie auch alkoholfrei ist???

Nervige Gurtwarner A4 8K (B8)

Wer kennt es nicht: schnallt man sich zu spät an oder hat einen schweren Gegenstand auf dem Beifahrersitz, piept seit einigen Jahren im Auto der sogenannte Gurtwarner. Der OEM muß diese einbauen, sonst gibts beim NCAP Crashtest nicht die volle Punktzahl.

Wer allerdings auf die piepsige Bevormundung verzichten will, kann das natürlich trotzdem. Die Softwareentwicklung der OEMs führt solche Funktionen in der Regel konfigurierbar aus; wenn man die Kodierung kennt, kann die versierte Fachwerkstatt das im Handumdrehen abschalten.

Beim Audi A4 8K (B8) findet man für den Schalttafeleinsatz unter Punkt 8 die Codierung. Hier im Byte 0 sind Bit 2 und 3 für die Gurtwarner des Fahrer- und Beifahrersitzes zuständig. Werden diese jeweils auf 0 gesetzt, hat es sich ausgepiepst.

Der Eingriff dauert höchtens zehn Minuten, es wird nur an der Schalttafel (Tacho) das Piepsen des Gurtwarners abgeschaltet, jede andere Funktion der Schalttafel und des Autos bleibt unberührt. Die optische Kontrolleuchte für die Gurtwarnung bleibt ebenfalls. Der VAG Partner Ihres Vertrauens macht das natürlich kostenfrei bei der nächsten Inspektion.

Die Sonnengröße

Morgens und abends, wenn die Sonne am Horizont auf- oder untergeht, erscheint uns die Sonnenscheibe viel größer, als wenn sie hoch am Himmel steht.

Das hat aber nichts mit Lichtbrechung in der Atmosphäre zu tun und hat auch sonst keinen physikalischen Hintergrund.

Es ist unsere Wahrnehmung, die uns einen Streich spielt. Die Sonne kriegt in Horizontnähe plötzlich einen Bezug zu anderen Gegenständen der Erde (Bäume, Gebäude, Landschaft am Horizont) und unser Verstand gaukelt uns sofort eine „gefühlte“ Größe der Sonne, intuitiv skaliert an den anderen sichtbaren Gegenständen, vor. Die Sonne erscheint riesengroß.

Aber unser Verstand läßt sich schnell in die Realität zurückholen. Dazu messen wir die Größe der Sonnenscheibe mit dem Daumen am ausgestreckten Arm: Die Sonne ist morgens, mittags und abends immer einen halben Daumen breit. :-)

Aufgepaßt beim Fernsehkauf

Fernsehkaufen will gelernt sein.

Seit einigen Wochen beschäftigt mich der Gedanke, ein modernes Flachbildgerät anzuschaffen. Dabei gilt es erstmal, sich über die notwendige Spezifikation klarzuwerden. Beratung in den einschlägigen sogenannten „Fachgeschäften“ ist „blöd“ und „teuer“.

Die Spezifikation meiner Vorstellung erfüllte das Gerät 40PFL8664. Vollständig beraten hat mich aber nur das Internet; nach ’ner halben Stunde Recherche wußte ich mehr, als ich im Fachgeschäft erfahren konnte.

Im Internet gab es das Gerät zum besten Preis, aber EU Ware, ggf. keine deutsche Abwicklung und schwierige Garantiebedingungen.

Im Fachgeschäft existierten Preisdifferenzen für diesen Typ von vollen 400 €! Also Augen auf beim Fernsehkauf!

Mein Tipp zum Vorgehen:
1. Informieren welches Gerät erfüllt die gewünschte Spezifikation.
Dazu mehrere Berater befragen und auch das Internet.
2. Auf ein Gerät festlegen. Für dieses Gerät die günstigsten Preise recherchieren. (Internet)
3. Auf lokale Angebote warten. (Zeitraum 8 – 12 Wochen)
4. Zuschlagen, wenn ein gutes Sonderangebot lokal unterbreitet wird.

Auf diese Weise lassen sich beim Fernseher 40% sparen. Wir sind doch nicht blöd oder?